Feedback

Freiraum für BewusstSein und Befreiung

Ich freue mich sehr über ein Feedback zum Buch, zu Meetings und Retreats

Maria Anna

Kommentare: 21
  • #21

    Schumacher, Melanie (Mittwoch, 08 Juni 2016 14:01)

    ...wie berührt bin ich gerade, ich höre auf youtube deine Aufzeichnungen, ich höre Antworten auf Fragen und ungestellten Fragen und bekomme so viel, so einfach kann es sein. Es ist als würdest du aussprechen, was in mir ist und immer war...ein wunderschönes Gefühl
    Großen Dank an dich

  • #20

    Reimar Klemm (Mittwoch, 30 März 2016 08:17)

    Liebe Maria,
    ich kenne deine ausführungen über die nichtdualität aus vielen youtube-videos. es ist immer wieder ein genuss dich erleben zu dürfen. klar geht es im grunde immer um das eine. doch jedesmal ziehe ich so viel schönes aus dem was du sagst. mir wird dabei immer klarer, worum es dabei wirklich geht. es ist nicht leicht im grunde echt verschwinden zu müssen. das is ne harte pille, da ich mir dies nicht vorstellen kann.
    ich danke dir und dem internet für die möglichkeit dies immer wieder hören zu können.
    liebe grüße aus der nähe von münchen....... Reimar Klemm

  • #19

    Konstantin (Dienstag, 22 Dezember 2015 15:06)

    Ebenso zu empfehlen die Vorträge von Lanoo auf Youtube in seinem Kanal "Christian Anders/Lanoo - DAS BUCH DES LICHTS" unter anderem mit den Vortragsreihen "Der Pfad" und "Der Weg zu Gott". Wir alle sind bereits "Gott", wir wissen es nur noch nicht. Nur durch das Loslassen von allem Vergänglichen können wir zu dem "Gott" werden, der wir bereits sind und schon immer waren. OM

    Liebe Grüße
    Konstantin

  • #18

    Konstantin (Dienstag, 22 Dezember 2015 14:30)

    Hallo, Maria

    Ich bin nur zufällig über Youtube auf ein Interview-Video mit Ihnen gestoßen: "Die verrückte Suche nach dem, was wir schon sind".
    Hiermit möchte ich Ihnen das "Buch des Lichts" und seine Zweigschriften von Christian Anders (Lanoo) empfehlen, falls Sie diese nicht bereits kennen. Alles, was Sie in dem Interview beschreiben, hat mit einer schon immer existierenden Lehre zu tun, die im Buch des Lichts niedergeschrieben wurde, diktiert von einem hohen Meister (Engel). Dieses DAS, wovon Sie reden, ist die Wesenheit in Essenz, die nie geboren wurde, und damit nie sterben wird. Diese Wesenheit hat den sogenannten Urgrund oder Nirvana verlassen, die nicht mit Worten aus der Welt der Erscheinungen beschrieben werden können, auch die Wesenheit selbst nicht, vom Buch des Lichts Monade genannt.
    Diese Lehre des Buchs des Lichts wird die führende Schrift einer künftigen Menschheit sein, die alle Religionen, Philosophien und Wissenschaften vereinen wird, da sie als einzige Schrift sagt, dass sie alle recht haben und nur noch den gemeinsamen Kern finden müssen.
    Hört man in der Meditation auf zu denken, erlaubt man früher oder später der Wesenheit, sich dem Körper mitzuteilen und die Persönlichkeit rückt immer weiter in den Hintergrund, da wir erkennen, dass wir alle, vom kleinsten Atom bis zum höchsten Gott, eigentlich EINS sind. Um dieses EINS zu werden, muss man alles ablegen, was dieses EINE nicht ist. Dann verbleibt die Wesenheit und weiß endlich, dass sie dort hingehört, wo sie herkommt und den Urgrund nur aus Unwissenheit verlassen hat. Wir befinden uns bereits auf dem aufsteigenden Bogen.
    Ich lege Ihnen sehr ans Herz, sich mit der Lehre und dem Buch des Lichts (Im Moment 7 Bänder), "Der Sinn des Lebens, Nirvana" und "Seelenatem-Meditation" zu beschäftigen. Im Moment lachen alle nur über das, was im Buch des Lichts geschrieben steht, doch wer sich traut, endlich seine Augen zu öffnen, wird die Wahrheit früher oder später erkennen.
    Mögen alle Wesen glücklich sein, möge ihnen nur Gutes widerfahren. OM

    Mit freundlichen Grüßen
    Konstantin

  • #17

    Rick (Sonntag, 02 August 2015 15:49)

    Salut Maria-Anna, wie geht es dir? Die Begegnung mit dir tat mir sehr gut, mich hat dein tiefliegender sanfter energiefluss sehr berührt. Als ich zum Schluss von unserem Gespräch tief in deinen Augen ruhte da hatte ich das Gefühl ich könnte darin ewig ruhen. Ich fühlte mich wie sanft gleitenden auf dem weiten offenen Meer, absolut keine Angst zu ertrinken. An diesen Moment denke ich sehr oft wenn ich so da sitze und auf das offene Wasser gucke. Dieses Gefühl spendet mir Tiefe und erdet mich ganz fest. Danke für dieses schöne Empfinden. Liebe Grüße Rick.

  • #16

    Michaela (Donnerstag, 11 September 2014 09:17)

    Liebe Maria Anna,

    ich habe überlegt, überhaupt ein Feedback zum Sommerretreat zu schreiben. Es wollte einfach lange kein Wort kommen, das annähernd eine Beschreibung liefert. Es lässt sich nicht einfangen und trotzdem ein vager Versuch, mein Erleben zu erinnern.

    Meine Geschichte darf erzählt werden. Tiefe ehrliche Sehnsucht nach dem. Ideen werden scheinbar aufgesogen in dieser wunderbaren Energie. Was auch immer, es ist unerklärlich. Konzepte fallen, Ideen werden als Ideen erkannt. Es bleibt nichts als Staunen...

    Keine Enge, keine Begrenzungen. Alles wird weiter, diese Offenheit durchdringt jede Zelle und breitet sich mehr und mehr aus.
    Keine Notwendigkeit, irgendwas zu wissen. Überwältigender Frieden.
    Nur sitzen, hören, fühlen und nicht einmal mehr das.

    Da ist so eine Liebe. Alles darf da sein. Und immer wieder der verliebte Hinweis auf DAS. So ansteckend, so hin-reißend!! Ich hatte eine unbeschreibliche Zeit, die viel bewegt hat und sehr tief ging. Ich habe so liebe Menschen kennengelernt, es war nur schön.

    Da ist immer öfter dieser Frieden (auch in Situationen, in denen der Verstand nicht mehr versteht, warum da Frieden ist) der einen Geschmack dieser Freiheit, dieser Stille erahnen lässt. Frieden, der nicht herbeigeführt werden kann. Frieden, der wie ein Geschenk einfach da ist. Ich möchte mich nur noch da hineinfallen lassen und gar nichts weiter mehr.

    In unendlicher Dankbarkeit an das Leben, das wirklich alles auf so wundervolle Weise arrangiert. Ich komme so gerne wieder.

    Ich umarme dich, du liebes Wesen, habt eine wunderbare Zeit auf Kreta

    Michaela

  • #15

    Diane (Sonntag, 07 September 2014 08:16)

    Liebe Maria Anna,

    ich höre deine Videos, Satsangs auf Jetzt-tv.....und möchte dir einfach mal schreiben....
    Das was du von dir erzählst....kann ich so sehr nachvollziehen....auch ich habe seit Ende der Grundschulzeit eine solche unglaubliche Sehnsucht in mir gespürt....eine Sehnsucht nach Frieden....nach "zu Hause"....
    körperlich spürbar als eine Art "Durst", den ich damals noch nicht deuten konnte....es war für mich früher "Durst" nach meiner Mutter......eben nach "zu Hause"......und auch ich habe mich im Zusammensein mit Menschen immer schon so allein gefühlt....

    ....."mein Weg" hat mich zu der Beschäftigung mit Religionen, zunächst der Christlichen, dann der Buddistischen geführt, zum Zen.....und schließlich zum Satsang.....ich habe Lehrer besucht.........oft spüre ich dort jedoch so etwas wie "einen Haken"....etwas "Einschränkendes"....dass irgendwie doch noch etwas "erreicht", "gefunden", "entdeckt" werden muss und wenn dies nur der "stille Beobachter", der "Sehende" ist.......ich finde dies nicht, ich finde nur das Leben direkt hier, ungetrennt von mir....Leben so lebendig....und wenn ich die Augen schließe ist da diese Stille, Nichts.....eben Nichts und Alles....gleichzeitig.....

    Mit dem was du sagst ist so eine Resonanz spürbar......so ein tiefes Hineinfallen in "Das Hier", in "Das was ist"......so kompromisslos und absolut wahr....für mich der "Wahrheit entsprechend", der "Realität entsprechend".....und dafür bin ich dir so dankbar....für deine Worte, die ich immer wieder hören kann......wenn du von dem offenen Dasein hier sprichst......von dem, dass alles was ist, ist und bereits willkommen sein muss, einfach dadurch, dass es auftaucht, schon da ist......das was ist, ist.....ganz einfach...kann nicht anders sein....weil es ist.......und das tut so gut......das ist so erleichternd........Leben findet statt.....und nichts weiter.....nur Das....und sonst kein Davor, Dahinter und Drumherum.....
    nur "das Leben" hier und jetzt....obwohl es hier und jetzt nicht gibt.....ich liebe es deine Worte darüber zu hören.....

    Danke und ganz liebe Grüße
    Diane

  • #14

    Thomas (Freitag, 05 September 2014 09:05)

    Liebe Maria Anna,

    ich möchte mich für die Zeit bei Dir und mit Dir , für Deine Hingabe und Dein dich bedingungsloses Ausgeben bedanken.

    An den Tagen während des Sommerretreats durfte ich sehr intensiv erfahren welche Räume sich durch meine Hingabe, und ein mich verschenken öffnen.

    Ich habe mich , den Menschen einfach gegeben , sie haben mein Geschenk angenommen und ich habe alles und viel mehr zurückbekommen.

    Diese tiefe Hingabe ist jetzt für mich ein roter Faden, es geht darum sie zuzulassen immer mehr, immer tiefer, irgendwann vielleicht ganz und gar.

    Das ist mein größter Wunsch , das ist meine größte Sehnsucht.

    Alles Liebe dem schönsten Wesen , das ich kennenlernen durfte

    Thomas



  • #13

    Petra (Mittwoch, 03 September 2014 22:42)

    Liebe Anna-Maria.
    Mir sind beim Lesen mehrfach Tränen gekommen. Ich bin in der Tiefe so berührt.
    "...bis das der Liebende im Nichts ertrinkt"
    Allein schon diese Formulierung ist magisch.....
    Ja, der Versuch, etwas zu beschreiben, was nicht zu beschreiben ist, aber gefühlt wird.

    Liebsten Dank.
    Petra aus Köln

  • #12

    Antje (Montag, 18 August 2014 21:32)

    Liebe Maria Anna

    Ich bin unendlich dankbar bei Dir im Retreat für diese Tage gewesen zu sein.
    Es hat in mir viel bewegt...
    Seid ich mit Dir und bei Dir bin, sind viele alte Vorstellungen und Konzepte weggefallen...
    Es fühlt sich immer freier an...
    Ich weiß aber, es ist noch nicht das letzte Ankommen.
    Da ist noch der Wunsch vollkommen zu verschwinden in DEM.
    Durch Deine Begegnungen wird der Wunsch immer deutlicher und ich komme in Berührung mit Dem.
    In tiefer Liebe und Dankbarkeit zu Dir
    Antje

  • #11

    Michael (Mittwoch, 23 Juli 2014 23:30)

    Liebe Maria Anna,
    ich finde dein Buch „Verliebt sein in DAS“ einfach wundervoll !!!
    Vielen vielen Dank!
    Michael

  • #10

    Michaela (Mittwoch, 16 April 2014 16:53)

    Liebe Maria Anna,

    ich habe nicht gewusst, dass ich von einem weiblichen, unendlich sanften Ausdruck berührt werden wollte. Ich habe nie danach gesucht, aber offenbar war genau das der Fall. So oft habe ich geweint bei dem, was du sagst. Dein Video mit Ho hat mich so tief getroffen. Bei deinen Worten hat das Ich für eine Weile keine Chance. Was wahrgenommen wird, ist so klar und so echt, so liebevoll. Wenn das Leben es arrangiert und mich "einlädt", dann lerne ich dich kennen, da bin ich sicher.

    Einfach Danke für ALLES, liebe Maria Anna, und ein wunderbares Oster-Retreat.

  • #9

    Frank (Donnerstag, 27 März 2014 18:56)

    Liebe, verehrte Maria Anna!

    Vielen, lieben Dank für Deine zwei Videos zum Thema "Verletzung und Heilung" auf Jetzt-TV!

    Du machst es uns so leicht sich von Dir berühren zu lassen und sich mit Dir zu freuen.
    Das ist so schön und das tut soo gut!

    Danke, danke und nochmals danke!!!!!

    @--)---

    Frank ...eine kleine Welle im u n e n d l i c h e n O z e a n

  • #8

    Günther (Donnerstag, 27 Februar 2014 20:31)

    Dein Buch ist gelesen. Viele Tempos haben daran glauben müssen.



    Soviel konnte, oder besser durfte ich lange nicht mehr weinen. Die Einfachheit und Radikalität Deiner Wort hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Und in der zweiten Hälfte kam dazu eine Intensität, die mir die Tränen in die Augen treibt. Tränen der Betroffenheit, Tränen von Traurigkeit und Freude. Das Gefühl, als hättest Du dieses Buch für mich geschrieben und über mich.

    Dein Buch ist für mich das radikalste, wahrhaftigste, stimmigste und liebevollste, das ich je gelesen habe.

    Günther

  • #7

    Hendrik Beck (Donnerstag, 27 Februar 2014 09:35)

    Liebe Maria Anna,
    Dein Video auf Deiner Seite zum jetzigen Moment fand ich sehr berührend. Vielen Dank.
    Hendrik (Salem)

  • #6

    Christina (Sonntag, 16 Februar 2014 18:05)

    Liebe Maria Anna,
    Immer wenn ich von dir einen Beitrag sehe/ höre, berührst du mich SEHR. Wünschte , es gäbe mehr davon. Danke für diese wunderschöne Einfachheit, Klarheit und Freude.

    In Verbundenheit,
    Christina (London)

  • #5

    Christiane (Sonntag, 16 Februar 2014 13:25)

    Liebe Maria Anna,
    unsere Reise nach Indien war für mich wie ein Nachhausekommen, so weich, so zart, so intensiv, so lebendig und so leicht, so was habe ich noch nie erlebt. So ein Eintauchen in dieses Land, mit diesen Menschen, so nah und so selbstvergessend.
    Irgendwie war der Verstand mal abgetaucht, nicht im Vordergrund und ich musste mich um mich nicht kümmern. Das war so eine Wohltat. Ich habe mich so aufgehoben, so beschützt gefühlt, so leicht und so berührt von allem. Ein Erlebnis wie es nicht schöner und intensiver sein könnte - Indien hat mich zutiefst berührt! Herzlichen Dank an das Leben und all die Menschen mit denen ich dies teilen durfte und vor allem an Dich. Möge diese Reise nie mehr enden. Namaste!

    Herzlichst Christiane

  • #4

    Sanne (Mittwoch, 29 Januar 2014 22:12)

    Hallo liebe Maria Anna,

    heute Morgen war kein guter Morgen, Schmerzen....Gedanken...... blabla....
    Dann bin ich auf deine Einladung "Hier zu Sein" gestoßen und hab sie noch mal und noch mal gehört, gesehen.
    Mein Gott, sind deine Worte schön, so klar, so hier, so einfach und sie haben mich so berührt.
    Ich kann nur Liebe, worüber ich nichts weiss, darin sehen und bin so unfassbar dankbar dafür, das diese Worte gerade jetzt für mich da waren!!
    Ich spüre schon jetzt wieder so eine Unsicherheit, weil ich merke, wie ich sie nicht festhalten kann, wie sie so flüchtig sind.
    Hier sein ist so wundervoll, so ein tiefes durchfallen, so natürlich, so direkt und so unfassbar, so unbeschreiblich, auch wenn es sich gerade so unsicher und fast schwer anfühlt, ich weiss gar nicht wo diese Worte herkommen, die da gerade geschrieben werden.
    Ich bin so dankbar für dein Hier-Sein und ich weiss nicht wie ich es anders sagen soll, ich kann einfach nicht anders, als dir das immer wieder zu sagen, es taucht immer und immer wieder so auf, diese unendliche Dankbarkeit!

    Für mich gibt es nichts schöneres auf dieser Welt, als Das immer wieder mitzubekommen und von dir zu hören...!!!!!!!

    In Liebe
    Sanne

  • #3

    Moni (Samstag, 14 Dezember 2013 07:35)

    Liebe Maria-Anna, es ist einfach schön, daß es dich gibt und daß so eine Bereitschaft da ist für Alles. Ich schätze das sehr, wenn's auch nicht immer so toll ist, aber es ist immer wieder ein rießiges Geschenk, das nicht mit Geld und mit Nichts zu bezahlen ist. Danke, daß es dich gibt, danke für die großzügige Bereitschaft. Es wäre schön, wenn du von Indien wieder zurückkommen würdest. Wenn nicht, wäre es sehr, sehr schade. In Liebe Moni

  • #2

    Wachter (Donnerstag, 12 September 2013 12:06)

    Liebe Maria Anna!
    Es ist so schön immerwieder in deinem Buch zu lesen und die Videos anzuhören über die Liebesbeziehung von Sein zu Sein. Es reisst mich einfach mit. Ich kann gar nicht mehr oft anders als Dem was ist nachzugehen, genau wie du das beschreibst mit der Motte die immerwieder ins Licht fliegt bis sie nur noch Licht ist; ja, und genau so wie die Motte fühlt es sich gerade an, immer nochmals und wieder, dann wieder weg und aber dann wieder ......
    Ich finds ein unsagbares Wunder und Geschenk, dass es sich immer nackiger bzw. offener zeigt - einfach die reine Wirklichkeit und das dadrüben nix anderes ist als hier.
    Der Satz, "Where should I go?" wirkt grad so unheimlich als ob es mein Tod wäre und es bricht alles zusammen. Zuhause ankommen.
    In Liebe Christina

  • #1

    Eva-Maria Kettner (Montag, 06 Mai 2013 11:56)

    Lieber Maria Anna!
    Ich wünsche Dir mit Deiner neuen Webseite viel Spaß, jede Menge tolle Kontakte und viel Erfolg.
    Sonnige Grüße
    eva-maria